Bereich Energie

Bereich Energie

Die Fotosynthese der Bäume

Die bei der Verbrennung von Holz erzeugte Energie entspricht der bei der Fotosynthese wirksam gelagerten Solarenergie. Da die bei der Verbrennung ausgestoßene Menge an CO2 nicht größer als die zuvor gelagerte Menge ist, hat die Verbrennung von Holz keinerlei Auswirkung auf den CO2-Gehalt in der Luft.

 

 

Bei uns wird das Holz auf grüne Art und vollständig genutzt. Die Nutzung von Produkten, die mit der Produktion und der Umwandlung von Holz zusammenhängen oder von abgenutzten Holzprodukten ist eine Energiequelle, die das letzte Glied im Lebenszyklus von Holz darstellt. Anstatt diese Energie zu verlieren, indem abgenutztes Holz einfach auf den Müll geworfen wird, werden fossile Brennstoffe einfach gegen diesen Brennstoff, der CO2 neutral ist, ausgetauscht. Während des Wachstums des Baums wird das O2 absorbiert. Damit trägt die Holzverbrennung weder zur allgemeinen Erwärmung noch zur Erhöhung des Treibstoffeffekts bei (vorausgesetzt, die Bäume werden neu gepflanzt).

*Selbstverständlich darf kein „gutes“ Holz (Nutzholz, Verpackungsholz,…) für die Verbrennung verwendet werden. Solange dies möglich ist, sollte das Holz als Baumaterial verwendet werden. Das Material Holz spielt dann die Aufgabe der Lagerung von Kohlenstoff